Profil

MOZAIK gGmbH - gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH

Die MOZAIK gGmbH wurde 2003 als gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote durch Akademiker mit Einwanderungsgeschichte gegründet. MOZAIK ist bundesweit tätig.

Der Name MOZAIK wird genauso wie Mosaik im deutschen ausgesprochen, der einzige Unterschied ist, dass es auf die türkische Schreibweise mit dem Z geschrieben wird. MOZAIK wurde als Bezeichnung gewählt, weil das Institut eine sehr heterogene Zielgruppe von Menschen unterschiedlicher Herkunft hat. Weiterhin sind die Geschäfts- und Tätigkeitsbereiche in der Integrationsarbeit sehr vielfältig. Das Mosaik besteht aus mehreren kleinen Teilen, ist flexibel- erweiterbar und international als Begriff bekannt.

Ziel der gemeinnützigen Gesellschaft ist es, u.a. die Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration insbesondere von Einwanderinnen und Einwanderern zu verbessern und interkulturelle Lösungen für das Einwanderungsland Deutschland zu entwickeln.

Hierzu gehören drei Tätigkeitsfelder:

  1. Entwicklung und Umsetzung interkultureller Projektkonzepte zur Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte und der interkulturellen Öffnung von Organisationen.

  2. Bundesweite Beratung, Begleitung und Evaluation von Bundes-, Landes und kommunalen Arbeitsmarkt-, Bildungs- und Integrationsakteuren bei der Umsetzung von interkulturellen Förderprogrammen und Projekten.

  3. Bundesweite Studien zur Förderung der Interkulturellen Öffnung-, Kooperations- und Netzwerksarbeit.

 

MOZAIK hat sich auf die Behebung von Hindernissen im Zusammenhang mit (Aus-)Bildungs-, Weiterbildungs-, und Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte spezialisiert und hierfür innovative Lösungen und Angebote konzipiert, die bundesweit Anerkennung gefunden haben. Die Entwicklung von Empowerment-Ansätzen insbesondere für Migrantenorganisationen und zur interkulturellen Öffnung von Regeleinrichtungen des Arbeits- und Ausbildungsmarktes ist ein besonderer Schwerpunkt der (beruflichen) Integrationsarbeit.