Aktuelle Projekte

Landesweites IQ Teilprojekt: „Niedrigschwellige Begleitung zur beruflichen Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung durch Ehrenamtliche aus Migrantencommunities in NRW“

Landesweit wurden 59 zweisprachige (Deutsch/Herkunftssprache) ehrenamtliche Begleiter/-innen aus unterschiedlichen Migrantenorganisationen/-communities im Rahmen des IQ Teilprojekts „Interkulturelle Öffnung und Kompetenzentwicklung von Migrantenorganisationen zur Durchführung niedrigschwelliger Begleitung zur Anerkennungs- und Qualifizierungsbegleitung in NRW“ (Projektlaufzeit: Januar bis Dezember 2015) gewonnen und qualifiziert. In diesem Nachfolgeprojekt „Niedrigschwellige Begleitung zur beruflichen Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung durch Ehrenamtliche aus Migrantencommunities in NRW“ sollen die ehrenamtlichen Begleiter/-innen eine niedrigschwellige Begleitung zur Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im Kontext der Anerkennungsgesetze durchführen. Die Vertreter/-innen aus Migrantencommunities besitzen u.a. aufgrund ihrer Mehrsprachigkeit den Zugang und meistens das Vertrauen der Zielgruppe und können Ratsuchende niedrigschwellig bei Anerkennungsfragen unterstützen bzw. zu beruflichen Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstellen begleiten. Hauptziel ist, dass Menschen mit ausländischen Berufsabschlüssen mit Unterstützung von ehrenamtlichen zweisprachigen Begleiter/-innen aus Migrantenorganisationen/-communities eine volle Gleichwertigkeit erhalten und häufiger in bildungsadäquate Erwerbsmöglichkeiten münden.

 

Projektlaufzeit: 2016 - 2018

Weitere Informationen zum Teilprojekt: www.anerkennungsbegleitung-nrw.de

Wenn Sie den Newsletter zu diesem Projekt erhalten wollen, dann tragen Sie bitte unten Ihre E-Mail Adresse ein. 
 
 

IQ NRW Teilprojekt: „IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points Herford/Minden/Bielefeld“

Beschreibung der Teilprojektziele

Ziel ist die berufliche Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points der Bundesagentur für Arbeit in Herford/Minden/Bielefeld. Die Beratung zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen und der Qualifizierungsberatung im Kontext des Anerkennungsgesetzes soll dabei helfen, Ratsuchende bei der Herstellung der vollständigen Gleichwertigkeit ihres Berufsabschlusses zu unterstützen. Den Ratsuchenden sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, die im Ausland erworbenen Qualifikationen für die berufliche Integration in Deutschland zu nutzen.

Das Angebot beinhaltet die Einzelverweis- und Erstberatung (bei Bedarf mehrsprachig) in einem „Beratungsraum“ im Integration Point Herford/Minden und den Beratungsräumen von MOZAIK in Bielefeld.
Bislang wurden von MOZAIK über 1000 Ratsuchende im Rahmen von IQ Teilprojekten im Zeitraum von Januar 2012 bis Juni 2016 beraten, sodass die Berater/-innen über einen großen fachlichen Erfahrungsschatz verfügen. Aufgrund des interkulturellen Mitarbeiter/innen-Teams der MOZAIK gGmbH können bei Bedarf arabisch-, aserbaidschanisch-, englisch-, -kurdisch-, perisch-, portugiesisch-, spanisch- und türkischsprachige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Beratung unterstützen.

Neben der Beratung sollen u.a. den weiteren Berater/-innen im Integration Point, bereits entwickelte zweisprachige Produkte und Unterstützungsmaterialien wie zum Beispiel FAQ, Checklisten und Informationsblätter zum Anerkennungsverfahren zur Verfügung gestellt werden. Daneben soll im Integration Point ggf. bei der Erstellung von migrationssensiblen Öffentlichkeitsarbeitsmaterialien (z.B. Wegweisers für Multiplikatoren mit Informationen über Beratungsstellen für Neuzugewanderte/Flüchtlinge) unterstützt werden. Die Durchführung von regionalen Veranstaltungen wie interkulturellen Seminaren ist ein weiteres geplantes Angebot der MOZAIK gGmbH.

Zeitraum: Januar 2016 - Dezember 2018

Weitere Informationen: www.iq-herford.de

 

IQ NRW Teilprojekt: IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle MOZAIK in Bielefeld

Ziel des IQ NRW Teilprojekts ist die Durchführung von Beratungen zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen und eine Qualifizierungsberatung im Kontext des Anerkennungsgesetztes, um Ratsuchenden bei der Herstellung der vollständigen Gleichwertigkeit ihres Berufsabschlusses zu helfen.

Neben der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung soll eine Kooperation mit regionalen Beratungsorganisationen stattfinden. Im Rahmen von regionalen Arbeitskreisen und Austauschtreffen sollen die Akteure über aktuelle Entwicklungen der IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung sowie der IQ Qualifizierungsmaßnahmen informiert werden. Darüber hinaus soll ein gegenseitiger Informationsaustausch zu IQ relevanten Themen stattfinden sowie Verabredungen zu konkreten Kooperationsvorhaben und Produkten besprochen werden. Schulungen bzw. Workshops zu IQ Angeboten für (Regel-)Beratungsstellen im Bereich Migration/Arbeitsmarkt/Anerkennung (evtl. mit anderen IQ NRW-Teilprojekten gemeinsam) sollen angeboten werden. Die Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Bielefelder IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle. Aktuelle Entwicklungen, Angebote und Informationen sollen durch einen regionalen Projektnewsletters (OWL), der alle drei Monate erscheint, verbreitet werden. Daneben sollen Auftakt- und Fachtagungen zur Präsentation der Teilergebnisse durchgeführt werden.

Zeitraum: Jan. 2015 - 2018

Homepage: www.iq-bielefeld.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie den Newsletter zu diesem Projekt erhalten wollen, dann tragen Sie bitte unten Ihre E-Mail Adresse ein.
 

E-Mail

 
Landesinitiative "Jugend in Arbeit plus"

Seit 2008 berät die MOZAIK gGmbH im Rahmen der Landesinitiative "Jugend in Arbeit plus" Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Beschäftigungsperspektive.

"Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mit dem Jobeinstieg besonders schwer tun und Unterstützungsbedarf haben, verdienen eine reelle Beschäftigungsperspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium hat deshalb das Programm „Jugend in Arbeit plus“ geschaffen. Ziel ist es, junge Menschen in eine passgenaue sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu vermitteln und ihnen wertvolle Berufserfahrung zu ermöglichen."
(Quelle und weitere Infos: www.arbeit.nrw.de)

 

Zeitraum: seit 2008

 

>> Infofilm zu Jugend in Arbeit plus

 

 

Mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds.

 

Beratungsangebote

Offene Beratungstage ohne Termine für Migratinnen und Migranten zum Thema "Anerkennung ausländischer Berufs- und Studienabschlüsse"

Im Rahmen des IQ Förderprogramms bietet die MOZAIK gGmbH kostenlose Erstberatungen zur Anerkennung ausländischer Berufs- und Studienabschlüsse an. Die MOZAIK-Mitarbeiter/innen beraten über die Möglichkeiten Ihrer beruflichen Anerkennung im Rahmen des am 01. April 2012 bundesweit in Kraft getretene "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ (Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz- Bund) und das am 14. Juni 2013 in Kraft getretene Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz NRW – BQFG NRW.

Die Beratung kann persönlich in den Büroräumen von MOZAIK in den Sprachen Arabisch, Englisch, Kurdisch, Portugiesisch, Spanisch oder Türkisch durchgeführt werden. Weitere Sprachen sind auf Anfrage ggf. möglich.

Wann: jeden Mittwoch zwischen 09:00 - 12:00 Uhr
(An allen anderen Wochentagen bitte einen Termin vereinbaren!)

Wo: MOZAIK gGmbH, Herforder Str. 46, 33602 Bielefeld (gegenüber der Stadthalle)

[ Infoblatt zum offenen Beratungstag ]

 

Ansprechpartner für die Erstberatung:

Frau Makbule Çevik
Telefon + 49 (0)521 / 329 70 9-0
cevik[at]mozaik.de

 

Frau Kani Karim
Telefon + 49 (0)521 / 329 70 9-0
karim[at]mozaik.de

 

Frau Linda Boly
Telefon: +49 (0)521 / 329 70 9-0
boly[at]mozaik.de

 

Die Projektlaufzeit ist von Januar 2015 bis zum Dezember 2018.

 

Das Service-Telefon des IQ Netzwerks in Nordrhein-Westfalen bietet ebenfalls Informationen und Erstberatungen zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen. Die Hotline ist erreichbar unter: Tel: +49 (0)201 31 01 100.

 

Weiterhin steht bei Beratungsanfragen die Telefon-Hotline des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) von  Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr unter der Nummer +49 (0)30 1815-1111 zu den üblichen Kosten ins deutsche Festnetz zur Verfügung.

 

Informationsflyer des BAMF zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen können hier in Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch oder Türkisch heruntergeladen werden.

 

 

 

Beratung zum Bildungsscheck NRW

Machen Sie sich schlau – es zahlt sich aus!

MOZAIK gGmbH ist seit 2013 Beratungsstelle in Nordrhein-Westfalen und darf den den Bildungsscheck ausstellen. "Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 Prozent, bis zu 500 Euro, zu den Weiterbildungskosten. Die Landesregierung finanziert diesen Förderzuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), die andere Hälfte tragen Betriebe und Beschäftigte selbst. Ausgewählte Beratungsstellen vor Ort beraten bei der Wahl des passenden Weiterbildungsangebotes und stellen den Bildungsscheck aus".
(Quelle: arbeit.nrw.de)

 

Zeitraum: seit 2013

 

» Info zum Bildungsscheck (MOZAIK)

» Info zum Bildungsscheck (allgemein)

» Info zur Beratungsstellen

 

 

Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE)

 

Allgemein
Mit dem Förderprogramm Beratung zur beruflichen Entwicklung unterstützt das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW Menschen bei denen sich Veränderungen im Berufsleben ergeben haben oder anstehen. Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist, dass sie in NRW wohnen oder arbeiten.
Die „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ wird von Institutionen/Beratungsstellen angeboten, die auch zum Bildungsscheck NRW beraten.

»Infoblatt

Beratungsstelle:
MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH
Herforder Str. 46
33602 Bielefeld

Ansprechpartnerin: Linda Boly
Terminvereinbarung: Tel.: 0521 / 329 709 23 oder E-Mail: boly[at]mozaik.de

 

» Infoblatt zu BBE (MOZAIK)

» Infos zu BBE (allgemein)

 

 

 

 

 

 

Bundesprogramm Bildungsprämie


Bildungsprämie

Mit der Bildungsprämie fördert der Bund individuelle berufsbezogene Weiterbildung. Berufsbezogen bedeutet, dass die ausgewählte Weiterbildung für den beruflichen Kontext wichtig sein muss – für die aktuelle oder eine geplante neue Tätigkeit. Individuell heißt, dass es um die persönlichen Bildungsinteressen geht – unabhängig von den Interessen des Arbeitgebers.
Für die Förderung stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: der Prämiengutschein und der Spargutschein ("Weiterbildungssparen"). Die beiden Gutscheine können miteinander kombiniert werden. (Quelle:www.bildungspraemie.info)

 

Zielgruppe und Unterstützung (Förderung) für...

 

  • Beschäftigte die bei einem Unternehmen in Deutschland arbeiten oder Ihren Wohnsitz in Deutschland haben mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen unter 20.000 Euro ( bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) liegt
  • Beschäftigte in Elternzeit, Pflegezeit u.a. mit einem bestehenden Arbeitsvertrag mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden
  • Selbstständige mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden

Beratungsstelle:
MOZAIK gemeinnützige Gesellschaft für interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH
Herforder Str. 46, 33602 Bielefeld

Ansprechpartner: Andre Gomes, Ceamalettin Özer
Terminvereinbarung: Tel.: 0521 / 329 709-0 oder E-Mail: info[at]mozaik.de

 

» Info zur Bildungsprämie (MOZAIK)

» Info zur Bildungsprämie (allgemein)

» Beratungsstellen suchen

 

 Erklärfilm zur Bildungsprämie

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.